Da inzwischen umfangreiche zentral geförderte Plattformen für den Bereich der Mathematik-Brückenkurse angeboten werden, wird das Portal „Mathepool.de” aus Ressourcengründen nicht weiter betrieben.
In NRW wird z.B. der Online Mathematik Brückenkurs „OMB+” unter dem Dach des Studiport angeboten, der eine weitreichende tutorielle Betreuung bietet.


 

Der MathematikPool NRW wendete sich an Studieninteressierte und Studierende, die vor Studienbeginn ihre Kenntnisse auffrischen oder vertiefen wollten, die ihr Studium stärker in Selbststudien- und Telematikphasen absolvieren, die zu ihren Mathematik und Statistikveranstaltungen Informationen und zusätzliche Übungen suchen, die ihre Kenntnisse für fachliche Problemlösungen im weiteren Verlauf des Studiums wieder auffrischen wollten.

Screenshot Startseite MathematikPool

Die Grundidee, einen Rahmen als Web-Applikation zu bieten und die Nutzer selbstständig die Inhalte einpflegen zu lassen, hat die Ideen des „Web 2.0” und „user generated content” bereits 1998 vorweggenommen, lange bevor diese Begriffe geprägt wurden.

Während die inhaltliche Ausgestaltung der Seiten also bei  interessierten Fachinhaltlern lag, wurde die Erstellung der Web-Applikation zusammen mit Dipl.Ing. J. Höppner (VS TBW, FH SWF) vom Arbeitsgebiet Medienentwicklung vorgenommen.

Dies beinhaltet 

  • die gesamte Konzeption der offenen Plattform
  • den Entwurf der, der Aufgabendatenbank zugrundeliegenden Oracle-Datenbank,
  • die Webanbindung der Datenbank mit serverbasierten Skriptseiten zum schnellen Auffinden geeigneter Aufgaben durch die Lerner
  • den Aufbau eines webbasierten Forums (hierzu wurde eine OpenSource Lösung an unsere Umgebung angepasst und die Datenbankschnittstelle auf Oracle portiert)
  • die Integration eines Java-basierten Formeleditors in die Forumssoftware, damit die Diskussion über mathematische Inhalte erleichert wird Screenshot Formeleditor
  • Entwurf und Aufbau einer Autorenschnittstelle, so dass die Inhalte der Aufgabendatenbank komplett durch die Lehrenden verwaltet werden können
  • Pflege und Sicherung der Serverinfrastruktur

Desweiteren wurde eine sog. „Starter-CD” entwickelt und produziert, die den Studierenden mit allen Informationen undProgrammen versorgt, die die technischen Voraussetzungen für dieerfolgreiche Teilnahme an einem E-Learning Projekt darstellen. Das Konzept dieser „Starter-CD” läßt sich auch auf andere Projekte und Veranstaltungen übertragen.