Beitragsübersicht

 

06.07.2018

Abschaltung VS:online am 31. Juli 2018

Zum 31. Juli 2018 wird der Zugang zu VS:online für alle Benutzerinnen und Benutzer abgeschaltet.
Danach wird kein Login und damit kein Zugriff auf die Inhalte mehr möglich sein.

Lehrende, die noch eine Offline-Sammlung ihrer Beiträge wünschen, werden gebeten sich bis zum Abschalttermin mit dem Arbeitsgebiet Medienentwicklung und Lernarrangements unter vs-online@ifv-nrw.de in Verbindung zu setzen.

Wir bedanken uns bei allen Studierenden und Lehrenden für die fruchtbaren Anregungen, intensive Gespräche und Diskussionen sowie die gute konstruktive Zusammenarbeit.

 

29.01.2018

Zeitplan für die Abschaltung von VS:online

Nachdem inzwischen alle Studiengänge Zugang zu den ILIAS oder Moodle-Systemen der Hochschulen haben, wird VS:online nicht mehr dauerhaft weiter betrieben. Wir erläutern kurz, wann welche Schritte vorgenommen werden.

20.10.2017

Multiple-Choice-Klausuren oder -Tests richtig bewerten

Das Zentrum für multimediales Lehren und Lernen der Universität Halle hat einen Leitfaden „Auswertung von Klausuren im Antwort-Wahl-Verfahren” herausgegeben.

05.10.2017

Lernplattformen der Hochschulen im Verbundstudium

Seit dem Wintersemester 2017/2018 nutzen alle Verbundstudiengänge die Lernplattformen ihrer jeweiligen Hochschule. Wir haben für Sie eine Linkliste zusammengestellt.

19.09.2017

Wissenschaftliche Evidenz für Lehrende

Für das Thema Lehren hat aktuell an der TU München das „Clearing House Unterricht” damit begonnen, (Meta-)Studien auf ihre Aussagekraft hin zu untersuchen und übersichtlich in einer Kurzdarstellung zu präsentieren.

24.07.2017

„Ist das etwa kriminell?“

Die von Prof. Dr. Ruth Linssen konzipierte Kurzfilmreihe „Linssen Law Learning – Strafrecht“ zeigt sehr schön, wie man vermeintlich „dröge” Sachverhalte und Fragestellungen in zeitgemäßer Optik attraktiv darstellen kann.

27.03.2017

Forschung zur digitalen Hochschulbildung

Im Rahmen der “Bildungsoffensive für die digitale Wissensgesellschaft” fördert das BMBF in einem neuen Forschungsschwerpunkt 20 Einzel- und Verbundprojekte bis 2020 mit mehr als zwölf Millionen Euro. Die Projekte sollen untersuchen, wie digitales Lernen und Lehren ein Studium verbessern kann.

02.03.2017

Digitale Bildungsrevolution? Das Potenzial neuer Lehr- und Lernarrangements

Prof. Dr. Michael Kerres, vom Learning Lab der Uni Duisburg-Essen beschreibt in seinem Artikel für die Seite „EPALE” sehr gut, welche Effekte der Einsatz von digitalen Medien in der Lehre bewirken kann.

02.02.2017

E-Learning in den Ingenieurwissenschaften bzw. Rechtswissenschaften

Das landesweite Projekt E-Leaning NRW bietet in Kooperation mit der RWTH Aachen bzw. dem Kompetenzzentrum für juristisches Lernen und Lehren der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln im März 2017 jeweils einen Workshop für Lehrende zum Thema E-Learning an.

25.01.2017

Gutachten über rechtliche Aspekte von E-Assessments an Hochschulen

Ein nun veröffentlichtes, geprüftes und empfohlenes Gutachten beschäftigt sich auf ca. 50 Seiten explizit mit den rechtlichen Aspekten von E-Assessments – also elektronischen Prüfungsformen – an Hochschulen in NRW.

22.12.2016

Mathematik in MINT-Fächern: Didaktische Themen und eLearning-Lösungen

Kreative Lernarrangements zur Vermittlung von Mathematik in MINT-Fächern werden im Rahmen der fachbezogenen Webinarreihe des eCULT+-Projekts vorgestellt.

Die Webinare beschäftigen sich mit den besonderen Lernhürden und Herausforderungen und sollen anregen, über Optimierungsmöglichkeiten der eigenen Lehre nachzudenken.

18.12.2016

ACHTUNG! Neue Entwicklungen zur Nutzung des §52a UrhG

Es gibt neue Informationen zum Umgang mit § 52 a UrhG.
Die bisherige Vereinbarung zwischen den Bundesländern und der VG WORT über eine pauschale Abgeltung ist über den 31.12.2016 hinaus bis zum 30.09.2017 verlängert worden. Damit entfällt zunächst die Notwendigkeit, entsprechende Werke aus den (Lern-) Plattformen zu entfernen

weitere Artikel…

Weitere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.