Produktion von Lerneinheiten

Workflow

Inhaltsmodell Lerneinheit

Medienausgaben

Editionsumgebung

Die Lerneinheit behandelt ein studienrelevantes Thema mit wissenschaftlichen Methoden und wird didaktisch für das Selbststudium aufbereitet. Die Texte werden als Broschüre gedruckt und an die Studierenden verteilt. Die dünnste Lerneinheit hat 12 Seiten, die dickste 589. Ca. 2000 Lerneinheiten sind derzeit im Einsatz in ca. 30 Studiengängen an 8 Hochschulen. Publiziert wird je Semester. Alle Lerneinheiten sind nach einem einheitlichen Gestaltungskonzept gestaltet. Ein gemeinsamer Workflow verbindet AutorInnen, Studiengänge und den Servicebereich Zentrale Dienste, Verwaltung und Finanzen des IfV NRW.

Im August 2012 entschied der Lenkungsrat »eine grundlegende Weichenstellung zur Weiterentwicklung des bisher ausschließlich als Printmaterial genutzten Lerneinheitenbestands«. Eine Arbeitsgruppe wurde eingesetzt. Ihre Ergebnisse und Empfehlungen wurden – im Juni 2013 vorgelegt – einstimmig beschlossen.

 Punkt 1 und 2 aus dem Abschlussbericht:

  1. … die vom Lenkungsrat empfohlene schrittweise Überführung des umfangreichen Lerneinheitenbestandes im Verbundstudium in ein medienneutrales Format (stellt) eine sinnvolle und technisch gut umsetzbare Maßnahme dar. Die Arbeitsgruppe sieht in dem anstehenden Prozess zugleich einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Sicherung der Konkurrenzfähigkeit des Verbundstudiums.
  2. … der Aufbau des medienneutralen Datenbestandes auf XML-Basis (bietet) die Voraussetzung für zusätzliche Ausgabemedien … zudem ergänzende Erschließungshilfen für den Einsatz in der Lehre (z. B. übergreifender Index, Glossar oder Aufgabensammlungen).

Abschlussbericht der Arbeitsgruppe des Lenkungsrates zur Überführung des Lerneinheitenbestandes in ein medienneutrales Ausgabeformat und zur Weiterentwicklung des Verbundstudiums, 20.6.2013

XML

Für die Produktion mit XML entwickelten wir ein Inhaltsmodell für Lerneinheiten. Dieses Modell liegt nach der Migration allen Lerneinheiten zugrunde. Die Medienausgaben – sowohl für Print- und Onlinemedien – werden über eigene Programmierungen aus dieser Basis erzeugt. Für AutorInnen und Autoren erstellen wir eine Editionsumgebung.