E-Moderation

Der Begriff der E-Moderation beschreibt die Begleitung und Betreuung von Gruppen von Lernenden im Rahmen online gestützter Angebote. E-Moderation umfasst dabei sowohl methodisch-didaktische, motivationale als auch technische Aspekte.  Sowohl beim Einsatz von asynchronen Online-Foren als auch bei synchronem Medieneinsatz, z.B. einem virtuellen Klassenraum ist die Begleitung der Kommunikations- und Kollaborationsprozesse auf lernförderliche Weise zu gestalten, um die Lernenden bei der Erreichung ihrer Lernziele zu unterstützen.

E-Moderation erfordert ein breites Spektrum an Kompetenzen und Fähigkeiten. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen zeigen, wie vielfältig die Rollen und Aufgaben der online Moderation sein können.

In der Praxis hat es sich bewährt in der online Lerngruppe Regeln für das gemeinsame Handeln im virtuellen Raum aufzustellen, denn so lassen sich gemeinsame Ziele leichter erreichen.

Im letzten Abschnitt liegt das besondere Augenmerk darauf, wie Sie auch Lernende aktiv in die Online-Veranstaltung miteinbeziehen.