Aufgaben des Arbeitsgebiets Evaluation und Akkreditierung auf der Ebene des Modells

Das Arbeitsgebiet Evaluation und Akkreditierung auf der Ebene des Modells nimmt Aufgaben im Kontext der Weiterentwicklung von Akkreditierung, Evaluation und Qualitätssicherung im Verbundstudium wahr.
Dazu erfolgen unter anderem Auswertungen und Analysen aggregierter Evaluationsergebnisse sowie statistischer Daten zu den Verbundstudiengängen. Die auf dieser Basis gewonnen Erkenntnisse und Erfahrungen über das Modell Verbundstudium werden in Berichten für Gremien und besondere Zielgruppen verarbeitet.
Das Arbeitsgebiet unterstützt und begleitet die (Fach-) Hochschulen bei den Akkreditierungsverfahren (Programm- und Systemakkreditierung) und entwickelt unter Einbeziehung der Anforderungen aus den Akkreditierungen die Modellperspektive weiter.

Die Aufgaben stichwortartig im Überblick:

  • Analyse und Auswertung von Daten und Evaluationsergebnissen
  • Kooperation mit den EvaluatorInnen der Hochschulen
  • Datenpflege, insbesondere der quantitativen Daten zum Verbundstudium
  • Berichte und Präsentationen für Gremien und besondere Zielgruppen
  • Information und Beratung (insbesondere neue Hochschulen und Verbundstudiengänge)
  • Unterstützung aus der Modellperspektive bei den Verfahren zur Programmakkreditierung und Weiterentwicklung der Modellperspektive mit Blick auf die zunehmende Anzahl von Hochschulen mit Systemakkreditierung
  • Konzeption und Erstellung von Informations- und Arbeitsmaterialien